Shopware 5.3 Mit Spannung blicken Onlineshop-Betreiber auf das neue Shopware Release 5.3. Und die Erwartungen werden nicht enttäuscht,

06.08.2017
Die neue Shopware Version 5.3

Bereits Shopware 5.2 wartete mit einer ganzen Reihe von Neuerungen auf, die bei der Shopware-Fangemeinde erwartungsgemäß gut ankamen. Rückblickend betrachtet, lässt sich sagen, dass Shopware 5.2 einen bedeutenden Schritt gemacht hat, um völlig neue, hilfreiche Nachrüst- und Anpassungsmöglichkeiten zu realisieren. Mit Shopware 5.3 gehen die Entwickler nun vermehrt ins Detail. Wer sich mit dem aktuellen Release beschäftigt, stellt schnell fest, dass noch keine Version näher am Menschen (Kunden) war. Das Einkaufserlebnis wird auf eine neue, höhere Ebene gehievt. Dazu dienen folgende Mittel:

Customer Streams – den Kunden ganz individuell ansprechen

Clevere Onlineshop-Betreiber wissen um die Tatsache, wie vorteilhaft sich maßgeschneiderte Angebote für den betrieblichen Erfolg auswirken. Und genau hier setzt das neue Release 5.3 mit seinen Custumer Streams an. Im Beispiel entscheidet sich eine Fashionista für ein bestimmtes Kleid (Größe, Farbe, Schnitt) aus einer aktuellen Kollektion des Lieblingslabels. Shopware fasst solche kundenbezogenen Attribute in „Streams“ zusammen. Online-Marketer haben so die Möglichkeit ebensolche Kundinnen über Newsletter, Gutscheine oder einem definierten Startseitenangebot mit attraktiven Inhalten zu versorgen – das weckt die Kauflust ungemein.

Shopware Customer Streams Backend

Einkaufswelten Vorlagen – mit Fantasie aus Kunden Stammkunden machen

Kunden werden auch in Bezug auf das Onlineshop-Design immer anspruchsvoller. Alles – nur keine Langeweile darf da aufkommen. Der Kunde will in eine fantasiereich aufgebaute Einkaufswelt eintauchen und sich in dieser wie selbstverständlich zurechtfinden. Der neue Vorlagenmanager von Shopware 5.3 macht es den Onlineshop-Betreibern jetzt noch einfacher, diese emotionalen Einkaufserlebnisse abzubilden. Und diese neue Einkaufswelt besteht nicht nur aus schönen und aussagekräftigen Bildern. In Kombination mit gleichfalls emotionalen wie suchmaschinenfreundlichen Texten wird das „Storytelling“ zum Warenkorbmagneten. Shopware 5.3 lädt zum Experimentieren ein. In einer Demoumgebung werden neue Welten erschaffen und später ins Livesystem übertragen. Betreiber mehrerer Shops haben zudem die Möglichkeit, ohne großen Aufwand, shopunabhängig einheitliche Inhalte zu erstellen. 

Neues Listing – der direkte Weg zum Warenkorb

Eine besondere Bedeutung kommt der neuen Listingfunktion zu. Da immer mehr Kunden mit Endgeräten wie dem Smartphone unterwegs sind, müssen sich Produkte ohne zeitaufwendige Suche schnell finden und einkaufen lassen. Shopware 5.3 geht das Problem gleich von zwei Seiten an. Da ist zum einen die bessere Performance der intelligenten Filterfunktion. Denn die Filteranwendung kommt ohne Seiten-Reload aus und macht das Shoperlebnis gleich um ein Vielfaches flüssiger. Zum anderen können Kunden direkt aus dem Listing ohne Unterbrechungen Produkte in den Warenkorb legen, um den Kauf komfortabel abzuschließen. Filter und Sortierungen legt der Shopbetreiber im Übrigen vollkommen individuell fest.

Shopware 5.3 direkt in den Warenkorb

Viel mehr, als bloße Randnotiz – die Neben-Features

Mit dem in Shopware 5.3 integrierten Media Manager haben Onlineshop-Betreiber die Möglichkeit, ihre Medien (inklusive aller Verlinkungen) schnell und unkompliziert zentral 1 : 1 auszutauschen – persönliche Einstellungen wie Bildgrößen oder „Medien pro Seite“ werden gespeichert. Ein neues Backend-Modul für Artikelbewertungenermöglicht bessere Filtereinstellungen sowie die Bearbeitung von Bewertungen – und alles zielgerichtet in Bezug auf Sprache und Shop. Zeit ist Geld. Gerade, wenn es um Bürokratie geht. Mit dem integrierten PDF Belegversandlassen sich Belege ohne Umweg mit nur wenigen Klicks direkt aus dem Backend verschicken.

Alle Features im Detail hier im Video (Keynote Shopware 5.3):

Die Gesamtperformance – legt weiter zu

Die Performance in puncto Kundenfreundlichkeit und Usability wurde bereits angesprochen. Doch Shopware 5.3 ist auch von der Basis her durch Optimierungen im Kern und im Frontend performanter geworden. Out-of-the-box erreichte Shopware 5.3 vom Start weg bei Tests wie Google Pagespeed im Vergleich zur Vorgängerversion deutlich bessere Werte.

Wann macht ein Update auf Shopware 5.3 Sinn?

Die neue Shopware 5.3 ist gerade mal ein paar Tage alt. Somit empfehlen wir, mindestens 3-4 Wochen nach Erscheinungsdatum zu warten. Sicherlich müssen in den ersten Wochen ein paar "Kinderkrankheiten" behoben werden... die nächsten Minor-Updates werden erfahrungsgemäß nicht lange auf sich warten lassen. Außerdem ist entscheidend, ob die Hersteller der Shopware-Plugins, welche Sie verwenden, ebenfalls nachziehen und die Funktion unter der 5.3er Version untersützten.

Wir als spezialisierte Shopware Agentur München sind für Sie da, falls Sie weitere Informationen benötigen oder falls sich Fragen ergeben. Falls Sie kurzfristig Hilfe benötigen, steht Ihnen unser Shopware Support gerne zur Verfügung. Einfach hier mit uns Kontakt aufnehmen. 

Michael Loy

Der Autor

Michael Loy ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Internetagentur LOY GmbH.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
Kontakt

Beispiele gefällig?
Referenzen
Angebot benötigt?
Kontakt
Kennen lernen?
+49 8171 6399080